Freitag, 10. April 2015

Gewandungsprojekt: Neues für die Elfe

Die Elfe ist definitv der Charakter mit den meisten Gewandungen bisher...
Wie es sich im Laufe der Con letztes Jahr ergeben hat, ist schwarz-lila nun nicht mehr angesagt ;)  (Im-Spiel-Entwicklungen) und somt brauche ich für die nächste Con (wieder) was neues. :)
Prämiere: Ich nähe für mich mal eine Gewandung, ohne dass dazu ein Kleid oder wenigstens ein Rock gehört.
Ich bin ja ein großer Fan von Gewandungen mit Kleidern oder Röcken, aber diese hier muss praktischer werden. Immerhin befinden wir uns im Spiel auch weiterhin im Kriegsgebiet, man rennt (gerne von Untoten o.ä. verfolgt) auch öfter mal quer durch den Wald und es wollen auch Dungeons erkundet werden (zumindest soll es wohl auf der nächsten Con wieder einen geben) und da sind Röcke o.ä. dann einfach mal hinderlich.
Mein Kompromiss dafür: eine längere Tunika und einen langen Mantel mit Rückenschnürung. :)
Dazu gehören noch eine leichte Pluderhose im Alatriste-Stil (allerdings mit weniger Pluder) und eine gesteppte Kurzweste. Eventuell noch Armstuplen und Gamaschen im ähnlichen Stil wie die Weste.
Tunika und Mantel werde ich wie beim Halbelfen noch mit aufgestickten Blatterränken verzieren.

Der Stoff ist bestellt und nun heißt es darauf warten, bis ich anfangen kann.
Die Farben auf dem Entwurf stimmen mit dem Stoff am Ende natürlich nicht 100%ig überein, aber das liegt primär daran, dass ich keine Stifte habe, die exakt den Farben der Stoffproben entsprechen.

Der Stab auf dem Entwurf existiert (ähnlich) bereits, denn den habe ich schon Anfang des Jahres extra für diesen Charakter bei einer LARP-Waffenschmiede in Auftrag gegeben. Wird sicher dann später auch auf Tragefotos zu sehen sein wenn alles fertig ist. :)

Kommentare:

  1. Das sieht schon ganz cool aus :) Da bin ich ja mal gespannt, wie es später fertig aussieht.
    Nur bei der kurzen, gesteppten Weste bin ich mir nicht ganz sicher, ob das nicht vielleicht un-elfisch aufträgt.. aber das bekommst du schon hin ;)

    LG, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man die Weste ein wenig so gestaltet, dass sie aussieht wie ein Schutz/Panzer, könnte das sogar einen recht angenehm wirken. Ansonsten muss ich dir zustimmen. Etwas Skepsis ist dabei. :-D

      Löschen
    2. Ich frage mich ja, was ihr euch vorstellt, wenn ich von abgesteppter Weste spreche. ;D
      Das soll nix dickes wärmendes werden, da kommst nur eine Schicht Watte rein, damit da überhaupt was zum Steppen da ist. ;)
      Maximal so wie bei der Gambesonweste des Halbelfen http://www.eleanorafuxfell.blogspot.de/2014/05/der-halbelf-die-gambesonweste.html
      Eher sogar eine noch dünnere Schicht. ;)
      Orientieren will ich mich hieran: https://www.pinterest.com/pin/559150109955959619/

      Löschen
  2. Ich bin auch ein großer Fan von Röcken auf Larp - und ich weigere mich bislang Hosen zu tragen mit meinen normalen, häufig bespielten Figuren. Dabei bin ich im RL ein reiner Hosenträger :)
    Aber so eine Kombi, wie du dir da nähen wirst ist ziemlich schick. Ich sollte meine Hosen-Trage-Weigerung auf Larp echt mal überdenken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, die Klamotte wird halt so einfach praktischer, wegen dem ganzen ggf. notwendigen Gerenne usw. Sonst hätte ich mir wieder ein Elfenkleid mit viel Walla-Walla genäht. ;)
      Mit der langen Tunika und dem Mantel bekomme ich hoffentlich zumindest mal das Gefühl etwas Kleid-ähnliches zu tragen, denn immerhin sind es ja lange Sachen. ^^
      Für etwaige Festivitäten oder andere Anlässe will ich mir aber das schwarz-lila Kleid für die Elfe auch nochmal in grün nähen. Alternative Gewandung ist ja auch immer gut. ;)
      Im RL bin ich übrigens auch eher zwiegespalten, ich trage zwar auch Hosen, aber Röcke deutlich lieber. ^^

      Löschen