Donnerstag, 12. Mai 2016

Rückblick: Mit Marktstand beim Aethercircus Steampunk-Festival

Am Wochenende vom 30. April bis 01. Mai fand zum vierten Mal das Aethercircus Steampunk Kunst- und Kulturfestival in der Festung Grauerort in Stade statt.
Für mich war es das erste Mal, aber aller Voraussicht nach nicht unbedingt auch gleich das letzte.
Premiere sozusagen und das auch gleich noch auf eine zweite Art: Es war für mich auch der erste mehrtägige Ausflug mit der Gewandungsschmiede mit einem festen Marktstand. :)
Dadurch habe ich allerdings auch nicht viel weiteres vom Festival selbst mitbekommen und kann in der Hinsicht keine Eindrücke berichten, dass können aber sicher andere. ;)
Auf jeden Fall ist es für mich eine neue und grundsätzlich positive Erfahrung und alles in allem lief es solide.
Am Samstag hat uns das Wetter ein wenig die Laune getrübt, denn es wirkte schon so als hätte der Regen dazu geführt, dass es nicht so viele Besucher waren, wie erwartet. Doch wer kann es ihnen verdenken? Ich überlege mir bei Regen schließlich auch dreimal ob ich wirklich irgendwo hingehe, sofern ich die Tickets nicht eh schon im Vorfeld gekauft habe.
Da wegen des schlechten Wetters die Tür zu unserem Raum auch dauerhaft zu war und die Ausschilderung laut einiger Besucher wohl auch nicht ganz so sichtbar, wurde der Verkaufsraum leider auch nicht so gut besucht.
Sonntag war zumindest in diesen beiden Punkten eher das Gegenteil: das Wetter war hervorragend, die Tür offen und die Ausschilderung besser.
Ansonsten bleibt mir zu sagen, dass die Leute von der Orga, die Mitarbeiter, die Helfer, die anderen Aussteller und nicht zuletzt die Besucher einfach super nett waren. Ich habe mich sehr viel und sehr gut unterhalten, vor allem mit den anderen Ausstellern wenn mal grad nicht so viel los war. Die Themen waren vielseitig, die Sprache je nachdem ein Gemisch aus deutsch und englisch und es war mit einigen echt super lustig. :)
Nach Abzug der Ausgaben war das Ergebnis in der Kasse nun zwar nicht so berauschend, aber Spaß hatten wir trotzdem.
Die Punkte zur Ausschilderung und noch ein paar andere Sachen aus Ausstellersicht sind der Orga zugetragen und daraus lässt sich ja durchaus was machen.
Ich bleibe daher gespannt auf das nächste Mal, denn eine zweite Chance geb ich mir und dem Festival auf jeden Fall. :)
Und damit der Post nicht bilderlos bleibt, gibt es hier noch ein paar Schnappschüsse vom Stand vor Ort. :)





Kommentare:

  1. Wie hübsch! Das wäre auch ein Festival, dass ich gern mal besuchen würde.

    AntwortenLöschen
  2. Danke. Vieleicht ja nächstes Jahr? Ich bin auch immer für einen Plausch am Stand zu haben. :)

    AntwortenLöschen