Mittwoch, 3. August 2016

Entwürfe: Neues für die Ultorianer

Während Christian an seinem Schild bastelt, habe ich die Weiterentwicklung der Gewandung unserer Charaktere entworfen. Anlass dafür ist, dass der Novize endlich Priester geworden ist und die Priesterin nun als Hohepriesterin durch die Lande zieht.
Für den Inquisitor gab es ja bereits einen Entwurf für die weiter entwickelte Gewandung, den wir jedoch auf Grund der Entwicklungen, die sich im Spiel ergeben haben, etwas abändern: er wird düsterer bzw. es kommt mehr schwarz zum weiß dazu. ;)
Die Grundgewandung des Inquisitors bleibt an sich die gleiche, nur dass die Robe schwarz gefärbt wird und die offen fallenden Ärmel des Obergewands schwarzes Futter bekommen. Neu dazu gibt es eine Gugel mit etwas höherem Stehkragen und ein einfaches Ornat.
Um dem "Blöder Hut Credo" ;) endlich auch mal wieder genüge zu tragen, gibt es dazu einen schwarzen Dreispitz. Für mich gibt es auch einen, aber in weiß. 

Auch bei mir bleibt die Grundgewandung erhalten, allerdings im Gegenteil zu Christians weitesgehend unverändert. Lediglich auf meinem Ornat will ich auf der Rückseite noch unser Ordenssymbol (siehe unten) unterbringen. Ob genäht, gestencilt oder frei Hand aufgemalt, steht aber noch nicht fest.
Ansonsten gibt es für mich nur einen kurzen Mantel mit offen fallenden Ärmeln (wie bei Christians Obergewand) dazu. Den Grundschnitt werde ich sehr wahrscheinlich von meinem Elfenmantel übernehmen und nur Saum, Kragen und natürlich die Ärmel anpassen.

Hier nochmal ein Bild unseres Ordenssymboles. Wir bespielen einen selbst ersonnenen Orden, der  in den Praktiken der Bekämpfung übernatürlicher LARP-Wesen unter anderem von Supernatural und ähnlichen Serien inspiriert ist. ;)

Kommentare:

  1. Gefällt mir richtig gut.
    Ich bin auf die Umsetzung gespannt.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wunderbar durchdacht! Und dass ein Charakter sich in Spiel ändert, ist ja immer so. Wenn man diese Änderung dann auch in der Gewährung sieht, ist das großes Kino. Und was ihr zwei hier bastelt ist ohnehin ganz großes Kino. Ich bin ein Fan euer Arbeiten!

    AntwortenLöschen