Mittwoch, 18. Oktober 2017

Neue Gewandungsfotos des Magiers

Das spätsommerliche Wetter spielt uns in die Hände und wir konnten nun endlich die Tragefotos der neuen Gewandung von Christians Zigeuner-Magier nachholen. :)
Hier sieht man nun auch die Fledermaus-Broschen, die wir noch als kleines Accessoire gebastelt haben damit der Kapuzenschal auch dauerhaft in seiner angedachten Position hält.

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Ein Kapuzenschal in rot und schwarz

Ein kleiner Post zwischendurch. ;)
Anfang letzten Jahres habe ich ja bereits einen Kapuzenschal für Christian genäht und 
meine Schwiegermama hat mich gefragt ob ich ihr für diesen Winter auch einen nähe. Ihre Wunschfarben waren dunkelrot und schwarz. Gesagt, getan. :)

Montag, 2. Oktober 2017

Die erste Gewandung für den Nachwuchs-Helden

Für die Bilder von Christians neuer Magiergewandung warten wir derzeit noch auf besseres Wetter, aber ich habe ja nicht nur für ihn sondern auch für unseren Sohn etwas genäht und das kann ich euch schon in Gänze zeigen. :)
Die Hose ist wieder eine "RAS Babyhose", dieses Mal allerdings nicht wie die anderen aus Jersey, sondern aus Baumwollköper mit Jersey-Bündchen. Die Tunika aus violettem Leinen ist nach dem Schnitt der "Elfentunika" aus der Schnittmustersammlung Zwergenverpackung II von Farbenmix entstanden. Die graue Gugel ist aus dem gleichen Leinen-Baumwollmix, der auch als Innenfutter für Christians neunen Kapuzenschal dient und die Lederpuschen sind eine Gemeinschaftsarbeit von Christian und mir. Allgemein sind das bis auf die Bündchen lustigerweise alles Stoffreste von Stoffen, die ich entweder für Christians aktuelle oder vorherige Magiergewandung verwendet habe. ;D
Damit unser Zwerg unterwegs während der Con seinen Schnuller nicht verliert, habe ich außerdem noch ein möglichst IT-taugliches Schnullerband zusammen gebastelt. Wer sich nun fragt wie wir mit ihm "unterwegs" waren: Wir haben ihn die meiste Zeit abwechselnd in einer Meitai Babytrage getragen. :) 

Dienstag, 26. September 2017

Von Altären und Reliquien (was man als Magier so braucht)

Ursprünglich hatten wir ja angekündigt auf der letzten Con ein paar Bilder von der neuen Ausstattung meines Magiers "in Action" zu schießen. Leider hat das allerdings, wie es ja immer mal wieder so ist, nicht wie gewünscht geklappt. Zumindest was die Bilder angeht. Dennoch keine Bange, wir machen einfach welche im kontrollierten Umfeld und liefern das nach ;-).

Bis dahin möchte ich euch allerdings gerne mein jüngstes Werk zeigen. Dieser Magier funktioniert etwas an den üblichen Magier-Klischees vorbei und erlangt sein Wissen im Spiel nicht nur durch Bücher sondern steht ebenfalls mit "höheren Mächten" in Kontakt.
Landläufig würde man sagen mit Göttern. Natürlich braucht es dafür die ein oder andere Reliquie und auch einen entsprechenden Altar.
Letzteren habe ich in eine Holztruhe eingebaut, die ich mir über eBay ergattern konnte und mit Ösen sowie zwei Ketten ausgestattet habe, damit ich den Deckel aufstellen kann. Dieser funktioniert, wie man auf den Bildern sehen kann, als Unterbringung für eine ikonische Darstellung von dreien der Entitäten. Das ganze ist übrigens locker an den Mythen des alten Sumer bzw. Assyrien angelehnt, etwas gewürzt mit Lovecraftschem Gedankengut in Bezug auf sein Necronomicon ;-).
Den Bauch der Truhe habe ich mit einer Holzplatte abgedeckt. Sie wird innen von vier Eckhölzern getragen und dient zunächst primär als Altarplatte. Diese ist allerdings an den beiden Knäufen in Steinoptik herausnehmbar. So kann ich im Bauch der Truhe wunderbar diverse andere Requisiten transportieren.
Die Platte im Deckel ist aus mehreren Lagen Worbla modelliert und mit Modellbau-Farben in Kupfer bemalt und trocken gebürstet. Die beiden Reliquienplatten sind ebenfalls aus Worbla angefertigt und haben einen Kern aus Moosgummi.
Der Altar war so bereits auf der letzten Con im Einsatz und ist, soweit ich weiß, recht gut angekommen. Wie immer habe ich aber natürlich bereits Ideen, wie ich mit dem guten Stück weiter mache, schließlich verleitet der abgedeckte Truhenbauch dazu das ganze noch mit Technik aufzurüsten. Davon aber mehr, wenn es soweit ist ;-).

Mittwoch, 13. September 2017

Ein neuer Mantel für den Magier und noch etwas mehr - Mantel und Kapuzenschal

Der Mantel und der Kapuzenschal sind mittlerweile fertig. An dem Mantel musste ich nachträglich noch ein paar Änderungen durchführen, da er im ersten Anlauf bei Christian doch sehr aufgetragen und optisch extrem breite Schultern gemacht hat. Daher ist zugunsten der Optik die Option den Mantel vollständig schließen zu können entfallen.
Der Mantel selbst ist aus lilanem Polsterstoff und grau-schwarzem Baumwoll-Leinen-Mix. Der Schal ist aus dem gleichen Mix und einem traumhaften schwarzen Brokat.
Ursprünglich wollten wir statt des schwarzen Brokats gerne einen Stoff in dunkel grau / anthrazit mit grau-silbernem (Paisley-)Muster, sind in der Richtung aber nicht fündig geworden.
Ein neues Hemd werde ich vor der Con nun nicht mehr nähen, aber Tragefotos wird es nach der Con trotzdem geben. Ich hoffe einfach darauf, dass wir zwischendurch noch ein bisschen Sonnenschein dafür einfangen können. ;)

Montag, 4. September 2017

Ein neuer Mantel für den Magier und noch etwas mehr - Der Entwurf

Es ist September, also gibt es wie versprochen wieder LARP-Sachen. :)
Für Christians Zigeuner-Magier gibt es auf Grund der letzten Entwicklungen nach langer Zeit nun auch eine neue Gewandung oder zumindest einen Teil: der Mantel wird ersetzt und es kommt als variables Accessoire ein dekorativer Kapuzenschal hinzu. Das Hemd will ich auch nochmal neu nähen, allerdings im gleichen Design wie bisher, nur aus anderem Stoff und etwas mehr auf Maß. ;)
Wie ich gerade feststellen musste, gibt es außer dem ersten Foto der damals noch unfertigen Gewandung des Charakters gar kein explizites Bild der vollständigen noch aktuellen Gewandung hier im Blog.
Dummerweise existiert auch außerhalb des Blogs kein vollständiges derartiges Bild. :(
Da ich euch aber den aktuellen Stand vor der Überarbeitung gerne noch einmal zeigen möchte, gibt es hier jetzt zwei Bilder, mit denen sich dieses Ziel noch so gut es geht, erreichen lässt.
Das erste und letzte Bild von Kopf bis Fuß ist von 2014. Viel hat sich seitdem am Mantel aber auch nicht mehr verändert, nur die Knöpfe und die Knopfleiste haben wir letztes Jahr entfernt, da Christian den Mantel mit der neuen Weste nur noch offen getragen hat.
 Von der Trageweise mit der Weste gibt es wie geschrieben kein vollständiges Bild mehr, aber auf diesem Bild aus diesem Jahr kann man es immerhin noch ganz gut erahnen. ;)
Der Dank für das Bild geht mal wieder an Charakterfotografie van Rotten. :)
(Wobei ich hier den Bildausschnitt auf Grund der Leute im Hintergrund ein wenig verkleinert habe)

Mittwoch, 30. August 2017

Kinderkram - Mützen und Halstücher

Um diesen Monat und das Thema blogmäßig vorerst abzuschließen, gibt es hier nochmal eine Runde Kinderkram. Im September folgen dann erstmal wieder LARP-Posts. :)
Während die verschiedenen langen und kurzen Hosen entstanden sind, habe ich zwischendurch auch Mützen und Halstücher genäht. Die Sachen mit Pandas und Füchsen sind nach dem Beanie-Freebook von Lybstes und nach dem Halstuch-Freebook von Farbenmix. Und die Knotenmützen nach dem Freebook "Minimop" von aefflyn.
Das Nähen ging in allen Fällen wieder schnell und einfach und eignet sich auch super zur Resteverwertung. :)

Donnerstag, 24. August 2017

Kinderkram - Mehr Hosen, dieses Mal aber in lang

Ich setze mal die Posts um den Kinderkram fort: auch dieses Mal sind es Hosen, allerdings in langer Variante nach einem so simplen Schnitt, dass ich gleich eine ganze Menge davon produziert habe. ;)
Die Hosen sind alle nach dem Freebook "Babyhose RAS" von Nähfrosch entstanden. Den Schnitt gibt es auf der Seite aber auch als Wellnesshose für Erwachsene (den werde ich sicher auch nochmal testen). :)
Für die Bündchen habe ich eine etwas längere Variante als Mitwachsbündchen gewählt und als Hosengröße die 68. Damit sind die Werke hoffentlich auch eine Weile länger tragbar. Ich bin gespannt wie viele Größen die Hosen tatsächlich bei uns mitwachsen, optimistisch habe ich erstmal drei Größen angenommen und die Etiketten entsprechend ausgewählt. Falls sie doch nur für Größe 68 und 74 reichen, kann ich die 80 später immer noch schwärzen. ;)
Auf jeden Fall will ich auch nochmal welche ab Größe 80 nähen, denn Jersey ist noch massig vorhanden. Ich habe mich da vor ein paar Monaten beim Online-Kauf ein wenig hinreißen lassen, da ich mich nicht entscheiden konnte. ;D

Dienstag, 15. August 2017

Kinderkram - Kurze Büxle für den Sommer

Heute gibt es mal wieder genähten Kinderkram zum Anziehen. :) Nach dem Freebook "Büxle" habe ich für unseren Sohn mehrere kurze Pumphosen aus verschiedenen Jersey-Stoffen und Bündchenware genäht. Die Hosen sind recht flott zu nähen und so sind insgesamt sieben Stück entstanden, wobei ich die Dino-Hose beim ersten Bild vergessen habe, daher ist diese einzeln abgelichtet. ;)

Da ich mittlerweile bereits einiges an Kinderklamotten genäht habe (auch schon im Vorraus für größere Größen), habe ich mir hierfür außerdem Textiletiketten zugelegt um später nicht durcheinander zu kommen. ;) Die ersten Stücke habe ich zwar mit einem Textilstift beschriftet, aber die Etiketten gefallen mir persönlich besser.

Donnerstag, 10. August 2017

Eine Mütze fürs Mera Luna

Christian und ich machen dieses Jahr ja wegen dem Nachwuchs erstmal Festival Pause und sind daher nicht beim Mera Luna, aber einige gute Freunde fahren hin und für einen davon durfte ich noch ein Accessoire für sein Outfit nähen. :) 

Eine Harlekin Mütze in schwarz weiß aus Baumwolle mit silbernen Glöckchen.

Freitag, 4. August 2017

Schnullerdrache - ein anhängliches Schnuffeltuch-Plüschtier

Vor der Geburt unseres Nachwuchses ist noch ein zweites Schnuffeltuch-Plüschtier entstanden: ein Schnullerdrache nach dem ebook von "Von lange Hand"
Der Drache ist wie der Hippodrache aus kuschelweichem Minky-Plüsch, Die Unterseite, Zacken, Füße und Ohren sind aus Baumwolljersey und verschiedenen Baumwollkordeln. Die Augen und die Nasenlöcher sind handgestickt. Der bunte Jersey ist in diesem Fall ein Rest von dem Stoff, den ich vor einer gefühlten Ewigkeit für eine meiner Hosen verwendet habe. :D
Das doppelt gelegte Webband am Schwanzende ist mit einem Druckknopf versehen, so dass man den Drachen entweder selbst irgendwo festmachen kann oder einen Schnuller daran befestigen kann. Erst danach ist mir aufgefallen, dass die Schnuller der Marke, für die wir uns entschieden haben, gar keinen "Bügel" zum befestigen haben... aber das macht auch nichts. ;)



Montag, 31. Juli 2017

Hippo-Drachen-Schnuffeltuch / Plüschtier

Heute zeige ich euch mal wieder etwas, dass ich noch vor der Geburt für unseren Nachwuchs genäht habe: ein Hippo-Drachen-Schnuffeltuch nach dem ebook von monstabella.
Der Drache ist aus kuschelweichem mintgrünen Minky-Plüsch und Baumwolljersey. Die Augen und die Nasenlöcher sind handgestickt.
Auch wenn es eigentlich ein Schnuffeltuch für Kinder ist, habe ich aus unserem Freundes- und Bekanntenkreis bereits mehrfach vernommen, dass auch einige Erwachsene dem Drachen ein gutes zu Hause geben würden. ;D

Dienstag, 25. Juli 2017

Der Elf - Gewandungsfotos von der Con

Christian hat zwar noch nicht alles, was er für den Elfen gebastelt hat, gezeigt, aber da es auf den Gewandungsfotos der Con eh nicht mit drauf ist, können wir diese auch vorziehen. ;)
Wie bereits im Post zum Entwurf geschrieben, gehören zur Gewandung im Gegensatz zu bisher auch Perücke, Kontaktlinsen, Make-Up (ohne Bart) und die gekaufte Blätter-Maske.
Entstanden sind die Bilder während des besuchten Silvester-LARPs 2016 auf dem Gelände vom Schloss Dreilützow.