Montag, 2. Januar 2017

Haare für den Halbelfen oder "Eine Frisur aus Wollfilz"

Hallo ihr Lieben, ich melde mich auch mal wieder zu Wort.
Zunächst wünschen Christiane und ich euch ein wunderschönes neues Jahr und jede Menge Glück und Zufriedenheit für 2017!

Bereits in der ersten Jahreshälfte 2016 standen wir vor der Aufgabe, meinem Halbelfen ein wenig mehr "Distanz" zu meinen anderen LARP-Charakteren zu geben und sind zu dem Schluss gekommen, es muss eine besondere Frisur her.
Da ich im Spiel bereits viel Kontakt zu einer Piratencrew aufgenommen hatte, die uns hin und wieder eine kurze Passage ermöglicht haben, sind wir letztendlich auf Dreadlocks gekommen. Nach ein wenig Recherche hatte ich diverse Anleitungen für entsprechende Haarteile aus Wollfilz.
Also habe ich alles an Motivation zusammen genommen das ich finden konnte und habe über mehrere Abende hinweg ca 80 Dreadlocks aus rötlicher und blonder Wolle gefilzt. Damit das ganze ein wenig Farbspiel hat habe ich einen gewissen Anteil aus beiden Farben zusammen gedreht.
Als kleines Schmankerl hat Christiane mir aus Kupferdraht Schmuck für die Dreadlocks gedreht.
Die Tragefotos in Gewandung sind übrigens "älter" daher sind die Haare hier noch ohne Schmuck, den Schmuck seht ihr dann auf den Nahaufnahmen meines Kopfes.
Es wird später auch noch jüngere Tragefotos geben, da dort aber auch neuere Gewandung gezeigt wird, überlasse ich das Christiane ;-).



Kommentare:

  1. Fesch!
    Hast du eine Perücke damit gemacht oder clipst du jede Dread einzeln in dein Haar?
    Du siehst krass anders aus mit der Frisur also anders als ich dich von den Fotos hier kenne... Ich muss euch echt mal besuchen kommen oder noch besser auf ein Larp kommen, auf dem ihr auch seid!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Also tatsächlich beschäftigte das meine Frau immer so drei bis vier Stunden, die alle einzeln in meine Haare zu flechten ;).

      Löschen
  2. Sehr schick! Die Dreads stehen dir wirklich gut.
    Ich trag als Elfe (kein LARP, sondern aus Spaß an der Freude) auf Märkten und inzwischen manchmal auch privat Wolldreads.

    AntwortenLöschen